MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 0848 250 450 (0,08 Fr/min)

Im dialektischen Prozess der Aufklärung. Tl.2

Metz:Im dialektischen Prozess Aufkl.2
Autor: Johann B. Metz / Johann Reikerstorfer
Verfügbarkeit: nur noch 3 lieferbar
Veröffentlicht am: 10.03.2016
Artikelnummer: 108675
ISBN / EAN: 9783451349737

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

55,90
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Der Band 3/2 versammelt die zentralen Texte, in denen Metz das Konzept der Neuen Politischen Theologie entwickelt. Diese hat sich von ihren Anfängen her als "Korrektiv der Theologie" und nicht als neue theologische Disziplin verstanden. So möchte sie die Zeit- und Geschichtsempfindlichkeit einschärfen und wachhalten. Für sie gibt es nicht den Dualismus von Weltgeschichte und Heilsgeschichte. Ihre Rede vom "Heil" erzwingt den Geschichtsblick, der die Verdrängungen oder Verschleierungen menschlicher Leidensgeschichten unterbricht und Erfahrungen der Nicht-Identität sichtbar macht. Nur so vermag sie in pluralistischer Weltgesellschaft heute die rettenden Potentiale der biblischen Gottesrede in Kategorien des "Widerstandes" und der "Veränderung" wahrheitsfähig freizusetzen. Sie sucht den Universalismus der christlichen Heilshoffnung in einer globalen "Weltverantwortung" zu vertreten, die Christen an die Fronten der politischen, der sozialen und kulturellen Konflikte drängt. In der Neuen Poltischen Theologie bildet sich das Bewusstsein für die geschichtliche Situation der Gottesrede, um lernfähig und lernbereit dem Gott der Geschichte - im Umgang mit den Anderen - auf der Spur zu bleiben.

Zusatzinformation

Autor Verlag Herder, Freiburg
ISBN / EAN 9783451349737

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Titelliste

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Im dialektischen Prozess der Aufklärung. Tl.2

  • Wenn Sie dieses Eingabefeld sehen sollten, lassen Sie es leer!