MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 0848 250 450 (0,08 Fr/min)

Netzwerke der "Achse Berlin-Rom"

Fehlhaber:Netzwerke der "Achse Berlin-R
Autor: Nils Fehlhaber / Gabriele B. Clemens / Oliver Janz / Christof Dipper / Sven Reichardt / Petra Terhoeven / Wolfgang Schieder
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Veröffentlicht am: 09.04.2019
Artikelnummer: 2080868
ISBN / EAN: 9783412513931

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

62,95
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Netzwerke politischer Eliten zwischen Faschismus und Nationalsozialismus
Das Bündnis zwischen dem nationalsozialistischen Deutschland und dem faschistischen Italien war von heftigen Konflikten, Meinungsverschiedenheiten und gegenseitigen Überrumpelungen geprägt. Trotzdem funktionierte die "Achse Berlin-Rom" bis zu Mussolinis Absetzung im Juli 1943 überraschend zuverlässig. Nils Fehlhaber geht auf die Suche nach den Gründen und nimmt dafür einen Bereich in den Blick, der bisher von der Forschung weitgehend außer Acht gelassen wurde: die Netzwerke zwischen den politischen Eliten beider Regimes. Der Autor vertritt die These, dass die "Achse" viel weniger durch diplomatische Verträge oder Ideologie zusammengehalten wurde, als bisher angenommen. Stattdessen festigten persönliche Kontakte das Bündnis: bei Treffen in Rom oder Berlin, auf gemeinsamen Rundreisen durch Sizilien oder Ostpreußen oder bei privaten Besuchen in Begleitung der Familien. Dabei entstanden widerstandsfähige Netzwerke zwischen beiden Regimes, die in Krisensituationen einen Bruch verhinderten.

Zusatzinformation

Autor Verlag Böhlau
ISBN / EAN 9783412513931 Bindung Hardcover

Sie könnten auch an folgenden Produkten interessiert sein

Titelliste

0 Kundenmeinungen

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Netzwerke der "Achse Berlin-Rom"