MENÜ MENÜ
  • Sie verwenden einen veralteten Webbrowser, weshalb es zu Problemen mit der Darstellung kommen kann. Bei Problemen mit der Bestellabgabe können Sie gerne auch telefonisch bestellen unter: 0848 250 450 (0,08 Fr/min)

Renaissancen

Renaissancen
Autor: Jürgen Fohrmann / Carl Friedrich Gethmann
Verfügbarkeit: Auf Lager.
Veröffentlicht am: 05.01.2022
Artikelnummer: 2486340
ISBN / EAN: 9783835351493

Verfügbarkeit: sofort lieferbar

SFr. 32,95
Inkl. MwSt. , zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Das »Vergangenheitsbezugsmuster« der Renaissance - Untersuchungen einer Epoche und einer Deutungskategorie.Mit dem Begriff der »Renaissance« kann eine Epoche der europäischen Geistesgeschichte gemeint sein. Der Begriff wird aber auch vielfach gebraucht, um den (oft vitalen) Rückgriff auf Vergangenes zu erläutern und zu begründen. Wie fruchtbar ist dieses spezifische geschichtsphilosophische Konzept, und was bedeutet es, wenn eine kulturhistorisch oder historisch ausgerichtete Geisteswissenschaft auf solche geschichtsphilosophischen Muster zurückgreift?Aus dem Inhalt:Tim Rojek: Vergangenheitsbezugsmuster. Renaissancen, Rekursionen und die Unvermeidbarkeit von GeschichtsphilosophieArbogast Schmitt: Die Aufwertung vorreflexiver Erfahrung im späten Mittelalter gegenüber dem Begriff und ihre RenaissancenCecilie Hollberg: Seide, Kunst und Renaissance in Florenz im 14. JahrhundertAlbrecht Graf von Kalnein: Aufstieg und Fall der Renaissance in SpanienVivian Liska: Denkfiguren des Neuanfangs im 20. Jahrhundert (Heidegger, Benjamin, Arendt, Agamben - und Kafka)Gudrun Krämer: Renaissancen: Die arabische NahdaFriedrich Wilhelm Graf: Die Konjunktur der Renaissancen. »Jüdische Renaissance« und »Lutherrenaissance«Igor Narskij: Renaissancen im Stalinismus

Zusatzinformation

Autor Verlag Wallstein
ISBN / EAN 9783835351493 Bindung Taschenbuch

Weitere beliebte Produkte

Titelliste

0 Kundenmeinungen

Vielen Dank für das Interesse an unsere Kundenmeinungen.
Wir können die Authentizität der Bewertungen nicht prüfen und sicherstellen.

Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung zu: Renaissancen